Vegetarischer Rösti Burger

Muss es immer Fleisch sein oder darf es auch mal etwas grüner werden? Ich kann diese Frage definitiv mit JA beantworten! Ein Burger kann mit leckerem Fleisch belegt sein, muss er aber nicht. Burger sind aktuell angesagt und es gilt die klassische „mehr“-Regel: mehr Geschmack, mehr Gewürze und mehr Belag. Meine Alternative kann definitiv mit dem Klassiker mithalten.

Portionen
6

 

Zubereitungszeit
40 Minuten

 

Kalorien
106 kcal

 

Zutaten patty

  • 400g Kartoffeln

  • 200g Karotten

  • 1 Zucchini

  • 1 Zwiebel

  • 1 Ei

  • 2 EL Speisestärke

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 5 Zweige Koriander

  • 1 TL Oregano

  • Salz

  • Pfeffer

zubereitung der pattys

  • Die Kartoffeln, die Zucchini und die Karotten werden gewaschen, geschält und auf einer Küchenraspel klein geraspelt. Die Zwiebel wird geschält und in feine kleine Würfel geschnitten. Das Gemüse wird mit dem Ei und der Speisestärke in eine Schüssel gegeben.
  • Nun werden der Knoblauch und der Koriander klein gehackt und wandern ebenfalls in die Schüssel. Abschließend werden die restlichen Gewürze hinzugegeben und alle Zutaten miteinander vermengt.
  • Die Pattys werden mit der Hand geformt und in einer beschichten Pfanne angebraten. Dazu forme ich zunächst Kugeln und drücke diese dann flach, damit die typische Pattyform entsteht.
  • Bei mir wurde diese Burger mit Salat, Blauschimmelkäse und Rote-Bete-Mayonnaise angerichtet. Das Ganze wird in einem Dinkelbrötchen gebettet. Das Rezept für die Dinkelbrötchen findest du unter folgendem Link:

https://ninatomatokocht.com/2019/08/01/dinkel-brotchen/

Nährstoffe pro Portion (Patty): Kohlenhydrate 19g, Eiweiß 3g,  Fett 1g

 

Hast du das Rezept schon probiert? Oder möchtest mir verraten, was du am liebsten auf deinem Burger hast? Dann schreib mir ein Kommentar oder eine Nachricht.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.