Sommerrollen mit Couscous und Erdnussdip

Vor ca. 10 Jahren habe ich meine erste Sommerrolle gegessen und fand sie schrecklich langweilig. Doch wenn man Essen selber macht kann es nur besser werden und die Variante die ich euch heute vorstelle ist eine perfekte Kombination aus Süße, Säure und Konsistenz. Sie sind so schön ausgewogen und stellen für mich eine perfekte Mahlzeit im Frühling und Sommer dar.

Portionen
2

 

Zubereitungszeit
30 Minuten

 

Kalorien
453 kcal

 

ZUTATEN

  • 4 Datteln

  • 2EL Erdnussmus

  • 2EL Wasser

  • 3EL Sojasauce

  • 1EL Zitronensaft

  • 80g Couscous

  • ½ Salatgurke

  • 1 große Karotte

  • 1 rote Paprika

  • 1 Mango

  • 150g Chicorée

  • 6 Blätter Reispapier

  • frische Petersilie

Zubereitung dip

  • Für den Erdnuss-Dip werden die Datteln, der Erdnussmus, die Sojasauce und der Zitronensaft in eine Schüssel gegeben.
  • Das Wasser wird im Wasserkocher erhitzt und anschließend darüber gegossen. Durch das heiße Wasser können sich die Zutaten besser verbinden.
  • Nun wird alles verrührt bis eine gleichmäßige Sauce entstanden ist.

zubereitung sommerrollen

  • Der Couscous wird nach Packungsanweisung gekocht und bei Seite gestellt.
  • Die Salatgurke, die Karotte und die Mango werden geschält und in feine Streifen geschnitten. Die Paprika wird entkernt und ebenfalls in Streifen geschnitten. Der Chicorée und die Petersilie werden in die einzelnen Blätter zerlegt und anschließend zerkleinert.
  • Um eine Sommerrolle zu füllen wird das Reispapier in einen tiefen Teller gelegt der mit Wasser gefüllt ist. Dort darf das Reispapier für ca. 1-2 Minuten einweichen und lässt sich somit ohne Probleme falten.
  • Das eingeweichte Reispapier wird auf die Arbeitsplatte gelegt und in der Mitte mit dem Gemüse und Couscous belegt. Das Reispapier wird  seitlich eingeschlagen und aufgerollt.
  • Die fertigen Sommerrollen werden mit dem Erdnuss-Dip serviert.

Nährstoffe pro Portion: Kohlenhydrate 82g, Eiweiß 11g,  Fett 7g

Hast du das Rezept schon probiert? Dann schreib mir ein Kommentar oder eine Nachricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.