Spanische Tapas Teil II

Wie versprochen habe ich heute wieder drei Rezepte für Tapas für euch zusammengeschrieben. Um einen Tisch voller Leckereien zu haben könnt ihr sie teilweise kombinieren oder alle auf einmal machen um eine große Auswahl an Leckereien zu haben. So stellt ihr außerdem sicher, dass keiner hungrig vom Tisch aufsteht.

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Gefüllte Pimientos

Zutaten:

175g ganze Pimientos aus dem Glas, 200g Frischkäse mit einer hohen Fettstufe, 1 TL Zitronensaft, 2 Zehen Knoblauch, 2 EL frische Petersilie, 1 EL frische Minze, 1 EL frischer Basilikum, etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung: Die Pimientos werden aus dem Glas genommen und abgetropft. Das Öl aus dem Glas kannst du aufbewahren. Anschließend wird für die Füllung der Frischkäse in eine Schüssel gegeben. Hinzu kommen der gepresste Knoblauch und die Kräuter. Entweder schneidest du die Kräuter mit einem Messer sehr klein (ich nutzte dafür ein Wiegemesser) oder du packst sie kurz in den Mixer. Die Zutaten werden gut miteinander vermischt und abschließend wird die Füllung mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Die Pimentos lassen sich am besten mit einem Teelöffel befüllen und auf einem Teller oder einer Platte anrichten.

Tortilla mit Manchego Käse:

Zutaten:

300g Kartoffel, 2 EL Olivenöl, 1 Zwiebel, 70g Manchego Käse, 3 Eier

Zubereitung: Die Kartoffeln und die Zwiebel werden geschält und in kleine Stücke geschnitten. Zusammen mit dem Olivenöl werden sie in einer Pfanne angebraten, bis sie weich sind. Die Pfanne wird für ca. 10 Minuten vom Herd genommen damit die Kartoffeln und die Pfanne sich abkühlen können.

Die Pfanne muss etwas abkühlen damit die Eimasse nicht sofort anfängt zu stocken.

In der Zwischenzeit wird in einer Schüssel der Manchego Käse gerieben und die Eier hinzugegeben. Beides wird gut verrührt und darf nun unter die Kartoffeln gehoben werden. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten wie du weiter machen kannst: Du kannst die Pfanne für ca. 15 Minuten bei 180°C Umluft in den Ofen stellen oder die Pfanne mit den Kartoffeln wieder auf dem Herd erhitzen. So stockt die Eimasse. Nach ca. 5 Minuten muss die so entstandene Tortilla gedreht werden, damit er auch von der anderen Seite etwas Farbe bekommt.

Ajoli:

Zutaten:

250ml Sonnenblumenöl, 1 TL Salz, 6 Zehen Knoblauch, 2 Eier, etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung: Der Knoblauch wird in kleine Stücke geschnitten und mit den restlichen Zutaten in einen hohen Becher gegeben. Für den nächsten Schritt ist es wichtig, dass die Zutaten die gleiche Temperatur haben. Am besten also alles bei Zimmertemperatur verarbeiten und die Zutaten bereits vorher rausstellen. Mit einem Stabmixer werden die Zutaten miteinander vermischt. Dafür wird der ausgeschaltete Stabmixer an den Boden des Bechers gegeben, angeschaltet und gaaaanz langsam nach oben gezogen. Du wirst sehen, dass sich die Zutaten schnell vermischen und so ein unglaublich cremiges Ajoli entsteht.

Hast du die Rezepte schon probiert? Dann schreib mir ein Kommentar oder eine Nachricht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s