Baguette in drei Varianten

Baguette in drei Varianten

Bei einem Besuch in einem italienischen Restaurant wird oft ein leckeres Baguette zum Salat gereicht oder kommt als kleine Vorspeise mit etwas gutem italienischen Olivenöl als netter Gruß aus der Küche. Für mich ist es an dieser Stelle nicht immer einfach mich nicht schon komplett satt zu essen. Um das leckere Baguette auch zuhause zu haben, habe ich ein einfaches Rezept etwas nach meinem Geschmack abgewandelt. Vielleicht ist es auch etwas für dich.

Zubereitungszeit: 15 Minuten | Ruhezeit: 30 Minuten | Backzeit: 20 Minuten | Portionen: 3 Brote

Zutaten: 1kg Vollkornmehl, 1 Würfel Hefe, 600ml Wasser, 2 TL Salz, 100g geröstete Zwiebeln, 100g getrocknete Tomaten, 2 EL Spinatpulver

Zubereitung:
Wasser, Mehl, Hefe und Salz werden verrührt und so lange geknetet bis ein glatter Teig entstanden ist. Anschließend darf er an einem warmen Ort für ca. 20 Minuten ruhen. Nach der Ruhezeit wird der Teig in drei gleichgroße Stücke geteilt und jeweils die Zwiebeln, die Tomaten oder das Spinatpulver hinzugegeben und eingeknetet. So entstehen drei unterschiedliche Teiglinge. Die Teiglinge dürfen nun weitere 10 Minuten ruhen. In der Zeit darf der Backofen auf 200°C vorheizen. Die drei Teiglinge werden in eine brotähnliche Form gebracht und für ca. 20 Minuten gebacken. Vor dem herausnehmen aus dem Ofen führe ich die Stäbchenprobe durch, um zu prüfen ob das Brot auch innen fertig ist.

Lass es dir schmecken, deine Nina!

Hast du das Baguette schon probiert? Dann schreib mir einen Kommentar oder eine Nachricht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s