Vegane Zucchini Lasagne

Meiner Meinung nach gibt es in jeder Familie “DAS” Lasagne-Rezept mit einer Besonderheit die es für die Familie unverzichtbar macht und alle an einen Tisch ruft. Auch ich habe ein sehr leckeres Rezept, dass bisher mit Hackfleisch, Schmand und viel Käse war. Doch mit der Umstellung meiner Ernährung ist es Zeit Traditionen zu brechen und neues auszuprobieren.

Portionen
4

Zubereitungszeit
45 Minuten

Kalorien
566 kcal

Zutaten

  • 1 kg Zucchini

  • 500g Soja-Hack

  • 1 Zwiebel

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 500ml passierte Tomaten

  • 100ml veganes Cremefine

  • 150g geriebener veganer Käse

  • 2 EL Oregano

  • 1 TL Thymian

  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver

  • Salz

  • Pfeffer

  • etwas Olivenöl

zubereitung

  • Die Zucchini wird gewaschen und in Scheiben geschnitten. Du kannst dabei entscheiden ob du einfache kleine Scheiben oder die Zucchini der länge nach schneidest um so lange Streifen zu erhalten.
  • Die Zwiebel und der Knoblauch werden klein geschnitten und gemeinsam mit dem Olivenöl in einer Pfanne glasig angedünstet. Anschließend wird das Soja-Hack hinzugegeben und angebraten. Tomatensauce und Gewürze werden in die Pfanne gegeben und mit der Hack-Mischung verrührt. Für ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Zuchini und die Tomatensauce werden in einer ofenfesten Form geschichtet. Abschließend folgt die vegane Cremefine und der geriebene Käse.
  • Die Lasagne wird bei 180°C für 20-30 Minuten gebacken.

Hast du das Rezept schon probiert? Dann schreib mir ein Kommentar oder eine Nachricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.