Jackfruit Gulasch

Jackfruit ist für mich kein unbekanntes Lebensmitteln mehr, aber ich bin immer wieder überrascht wie vielseitig man es einsetzen kann. Natürlich sollte man nicht mit der Einstellung an dieses Gericht gehen, dass es das Gulasch der Oma ersetzt, aber es ist eine wunderbare Alternative etwas Neues auf den Tisch zu bringen.

Portionen
2

 

Zubereitungszeit
30 Minuten

 

Kalorien
431 kcal

 

Zutaten

  • 400g Kartoffeln

  • 200g Jackfruit

  • 500ml passierte Tomaten

  • 2 Karotten

  • 2 rote Paprika

  • 1 EL Tomatenmark

  • 1 Zwiebel

  • 1 Lorbeerblatt

  • 1 TL Paprikapulver geräuchert

  • 1 TL Paprikapulver geräuchert

  • 2 Zehen Knoblauch

  • ½ TL Thymian

  • etwas Olivenöl

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung

  • Ob du lieber Nudeln oder Kartoffeln zu dem Gulasch isst, ist absolut Geschmackssache. Ich habe mich in diesem Fall für Kartoffeln entschieden. Sie werden geschält und in gleichmäßige Stücke geschnitten. In einem mit Wasser gefüllten Topf gebe ich etwas Salz und die Kartoffelstückchen. Dort werden sie gekocht bis sie gar sind.
  • In der Zwischenzeit kann die Zwiebel und der Knoblauch geschält und klein geschnitten werden. Zusammen mit dem Olivenöl werden sie in einer Pfanne leicht angebraten. Die Gewürze werden hinzugegeben und leicht erwärmt. So entfalten die Gewürze ihr volles Aroma.
  • Die Jackfruit ist in der Regel schon in mundgerechten Stücken verpackt und wird mit geschnittener Paprika und Karotte in die Pfanne zum Anbraten gegeben. Die passierten Tomaten und das Tomatenmark werden eingerührt und das Gulasch kann für ca. 15 Minuten leicht köcheln. Mit Salz und Pfeffer wird abschließend abgeschmeckt.
Das Gulasch schmeckt sowohl zu Nudeln auch zu Kartoffeln.

Nährstoffe pro Portion: Kohlenhydrate 77g, Eiweiß 13g,  Fett 2g

Hast du das Rezept schon probiert? Dann schreib mir ein Kommentar oder eine Nachricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.