Spinatkissen

Mit meiner Kindheitserinnerung zu Spinat verhält sich ganz klassisch: Ich habe die Zeichentrickfigur Popeye für seine Stärke und Kraft bewundert, die er nur durch eine Dose Spinat erhalten hat. Auf der anderen Seite habe ich als Kind sehr ungern Spinat gegessen. Mir hat die Konsistenz einfach nicht gefallen, aber zum Glück ändern sich Geschmäcker mit der Zeit und heute erfreue ich mich nicht nur über seinen Geschmack, sondern auch von seinen weiteren Eigenschaften.

Spinat enthält eine Menge Mineralstoffe, dadurch stärkt er das Nervensystem. Er ist ein sehr guter Lieferant von Vitamin A, C und Eisen. Denn 100g Spinat enthält mehr Vitamin C wie 100g Orange.

Portionen: 4 | Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Nährstoffe pro Portion: Kalorien 510,3 kcal | Kohlenhydrate 32,3g | Eiweiß 13,3g | Fett 34,7g

Zutaten: 200g Spinat, 2 Eier Größe M, 1 Eigelb, 275g Blätterteig, 1 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, 1 EL Olivenöl, 250g Ricotta, 2 EL Sesam, etwas Milch, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Die Zwiebeln und der Knoblauch werden geschält und in kleine Stücke geschnitten. Diese werden in einer Pfanne glasig angebraten. Solltest du dich bei diesem Rezept für frischen Spinat entschieden haben, kommt der frische Spinat jetzt zu der Zwiebel und dem Knoblauch in die Pfanne. Der Spinat wird leicht erwärmt, bis er etwas zusammenfällt. Der Spinat darf abkühlen. Verwendest du hingegen Tiefkühl-Spinat, dann solltest du ihn auftauen lassen und anschließend die Flüssigkeit herausdrücken. Anschließend wird die angebratene Zwiebel und der angebratene Knoblauch zu dem abgetropften Spinat gegeben.

Anschließend wird die Spinat-Zwiebel-Knoblauch-Mischung mit dem Ricotta und zwei Eiern in eine Schüssel gegeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt. Hier darf es auch gerne etwas mehr sein, da der Ricotta Gewürze gut verträgt. Der Blätterteig wird auf der Arbeitsfläche ausgerollt. Anschließend wird das Eigelb mit einem Schuss Milch verquirlt und der Teig damit bestrichen.

Die Mischung wird in der Mitte der Länge nach auf dem Blätterteig verteilt. Die Ränder werden über die Masse geschlagen und ergeben somit ein kleines Kissen. Mit der restlichen Ei-Milch-Mischung wird die Oberfläche bestrichen und zum Schluss wird das Kissen mit Sesam bestreut.

Das Spinatkissen darf für 40- 45 Minuten bei 180° Umluft in den Ofen.

Hast du das Rezept schon probiert? Dann schreib mir ein Kommentar oder eine Nachricht.

Lass es dir schmecken, deine Nina!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s