Süßkartoffel mit Quark und Rote Beete

Gerade in der Winterzeit läuft dem Einen oder Anderem gerne mal die Nase oder man wird eine Entzündung über eine längere Zeit hin einfach nicht los. Und ich muss sagen, dass ich gerne Lebensmittel einsetze um mein Immunsystem zu stärken und bei diesem Rezept kommen gleich zwei Top Lebensmittel zum Einsatz.

Süßkartoffeln können den Blutdruck stabilisieren, sie können Entzündungen hemmen und liefern wichtige Ballaststoffe. Die Rote Beete kann ebenfalls Entzündungen hemmen, wirkt blutbildend und schützt die Körperzellen. Zusätzlich kann sie die Leistung beim Sport steigern, aber bevor ich jetzt noch weiter schwärme gibt es erst mal das Rezept für dich:

Portionen
3

 

Zubereitungszeit
60 Minuten

 

Kalorien
536 kcal

 

ZUTATEN

  • 250g Feldsalat

  • 3 Süßkartoffeln

  • 2EL Olivenöl

  • 2TL Kürbiskern-Öl

  • 130g rote Beete

  • 1EL Sesam

  • ½ Zitrone

  • ½TL Chilifäden

  • ½TL getrocknete Minze (oder ½ Bund frische Minze)

  • 200g Quark Magerstufe

  • Salz

  • Pfeffer

zubereitung

  • Der Backofen wird auf 180°C Umluft vorgeheizt. Die Süßkartoffeln werden der Länge nach bis zur Hälfte aufgeschnitten, mit Olivenöl bestrichen und mit Salz und Pfeffer bestreut. Anschließend dürfen die Süßkartoffeln für 45 Minuten in den Ofen.
  • Die rote Beete wird in kleine Würfel geschnitten und gemeinsam mit dem Sesam und dem Kürbiskern-Öl in eine Schüssel gegeben. Die Chilifäden werden zerkleinert und untergerührt.
  • Der Quark wird zusammen mit dem Saft aus einer Zitrone und der klein geschnittenen Minze in eine Schüssel gegeben. Der Quark wird gut durchgerührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  • Zum Schluss wird der Feldsalat gewaschen und ggf. zerkleinert.
  • Nach den 45 Minuten sind die Süßkartoffeln gar und innen schön weich. Mit der Gabel kann man die Kartoffeln etwas auseinander drücken und ganz nach Belieben mit dem Feldsalat, der roten Beete und dem Quark gefüllt werden.

Nährstoffe pro Portion: Kohlenhydrate 66g, Eiweiß 15g,  Fett 20g

Süßkartoffel mit Quark und Roter Beete

Hast du das Rezept schon probiert? Dann schreib mir ein Kommentar oder eine Nachricht.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.