Mini Frühstücksideen

In einigen meiner Beiträge auf Instagram habe ich mit euch mein Frühstück geteilt. Und alle aufmerksamen Leser wissen bereits, dass das Frühstück für mich die wichtigste Mahlzeit am Tag ist. Wenn ich keine Zeit zum Frühstücken habe weiß ich, dass der Tag nicht gut wird.

Frühstück am Wochenende bedeutet für mich sich Zeit zu nehmen jeden Bissen zu genießen. Und natürlich auch sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Ich überlege ich mir ganz genau wie mein Frühstück und meine kurze Auszeit aussehen soll, deshalb habe ich hier ein paar kleine Frühstücksideen für dich zusammengefasst. Im besten Fall versüßen sie dir dein Wochenende und inspirieren dich zu neuen Frühstücksvarianten.

Armer RitterDieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist unbenannt.png.
Zutaten: 4 Toastscheiben, 1 Ei, 250ml Milch und                            etwas Öl

Zubereitung: Die Milch gebe ich in einen Suppenteller und füge das Ei hinzu. Mit einer Gabel verquirle ich das Ei unter die Milch. Die einzelnen Scheiben Toast tauche ich in den Suppenteller unter und lasse sie sie gut durchziehen. In einer Pfanne erhitze ich etwas Öl und brate den Toast goldbraun auf beiden Seiten an.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 20181223_203836-01-01.jpeg.Mini Waffeln
Zutaten: 1 Packung Milchbrötchen (z.B. von kack&back)

Zubereitung: Die einzelnen Brötchen werden in vier Teile geschnitten und etwas flach gedrückt. Die Stücke werden auf in das Waffeleisen gelegt und solange gebacken, bis sie goldbraun sind.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 20181209_105021-01-1.jpeg.Schneller XXL Pfannkuchen
Zutaten: 4 Eier, 250ml Milch, 7 EL Mehl Typ 505, ½ TL Backpulver, 50g Zucker, 1 Prise Salz, 2 EL Sonnenblumen-Öl

Zubereitung: Der Backofen wird auf 200°C Umluft vorgeheizt. Das Blech lasse ich im Backofen, damit es mit aufheizen kann. Für den Teig werden alle Zutaten (bis auf das Öl) zusammengegeben und so lange gerührt, bis ein glatter Teig entstanden ist. Ich nehme das Blech aus dem vorgeheizten Ofen und belege es mit Backpapier – Achtung heiß! Das Backpapier bestreiche ich mit dem Öl und verteile anschließend den Teig auf dem Blech. Nun schiebe ich das Backblech mit dem Teig für ca. 20 Minuten in den Ofen. Wenn der Teig goldbraun ist, ist der Pfannkuchen fertig.

Lass es dir schmecken, deine Nina!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s