Holunderblüten – Apfel – Gelee

Seitdem es das Trendgetränk „Hugo“ gibt bin ich ein absoluter Fan von Holunderblütensirup. Neulich konnte ich die Holunderblüte jedoch nochmal auf ganz neue Art und Weise kennenlernen: Wir waren in einem in einem familiengeführten bio Hotel zum Bruch mit der Familie und neben vielen anderen sehr leckeren Lebensmitteln könnte ich Holunderblüten- Gelee probieren. WOW, das war ein Erlebnis!

Mir war sofort klar, dass ich diesen Gelee auch für zuhause haben muss. Somit musste ich nur noch warten bis die Holunderblüten Ihre volle Blüte erreicht haben. Bewaffnet mit einem Eimer, Schere und unserem Hoover bin ich losgezogen und habe den Eimer bis oben mit Holunderblüten gefüllt. Hoover hat mir beim Ernten den ein oder anderen skeptischen Blick zugeworfen und verstand nicht, warum wir nicht weiter gingen. Solche Aktionen kennt er sonst nur vom Pflücken von Brom- oder Himbeeren und dabei fällt immer mal wieder die eine oder andere Beere für ihn ab.

Zubereitungszeit: 60 Minuten | Portionen: 6 Gläser | Wartezeit: 24 Stunden

Zutaten: 1 Liter Apfelsaft, ½ Zitrone, ca. 45 Holunderblütendolden, 500g Gelierzucker 2:1

Zubereitung: Bevor es los geht solltest du sicher stellen, dass die Holunderblüten frei von kleinen Tierchen sind. Durch leichtes schütteln wirst du sie in der Regel los und sie können vor der Tür bleiben. Anschließend kannst du die Blüten in eine große Schüssel geben und mit dem Apfelsaft übergießen. Die halbe Zitrone schneidest du in Scheiben und verteilst diese in der Schüssel. Jetzt heißt es warten. Die Schüssel kannst du mit einem Küchentuch bedeckt an einen dunklen Ort stellen und der Inhalt sollte für ca. 24 Stunden durchziehen.

Am nächsten Tag gießt du die Blüten durch ein feines Sieb und fängst den Saft in einem Topf auf. Nun darf der Gelierzucker hinzugegeben werden und die Flüssigkeit darf für ca. 20 Minuten köcheln. Anschließend wird das Gelee in die Gläser abgefüllt und sofort verschlossen. Die gefüllten Gläser müssen nun nur noch abkühlen und können danach jederzeit genossen werden.

Tipp: Es ist wichtig, dass die Gläser steril sind und beim Abfüllen die Ränder sauber bleiben.

Lass es dir schmecken, deine Nina!

Hast du die Marmelade schon probiert? Dann schreib mir ein Kommentar oder eine Nachricht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s