Indisches Masala

Vor einigen Jahres war ich das erste Mal in einem indischen Restaurant und nachdem ich dort einen wundervollen Abend mit einem authentischen Essen verlebt habe war ich dem Charme indischer Speisen erlegen. Das Restaurant hatte am Ausgang eine Glocke angebracht mit der Bitte diese zu läuten, wenn einem das Essen geschmeckt hat. Es folgte ein freundliches Dankeschön im Chor der indischen Angestellten. Ich war verzückt. Und genau diese Verzückung und diese Erinnerung kommt bei meinen Versuchen indische Gerichte zuhause nachzukochen wieder hoch. Vielleicht löst das folgende Rezept auch bei dir eine solche Verzückung auch:

Zubereitungszeit: 25 Minuten | Portionen: 2

Zutaten: 1 Schalotte, 2 Knoblauchzehen, 240g Kichererbsen, 3 Tomaten, ein ca. 2cm langes Stück Ingwer, 1 TL Kokosöl, Saft von einer ½ Zitrone, jeweils ½ TL gemahlener Koriander, Cayennepfeffer und Kurkuma, 1TL Paprika Pulver, 1 TL Garam Masala, etwas Salz und Pfeffer.

Zubereitung:
Die Schalotte und der Knoblauch abziehen und in feine Scheiben schneiden. Die Kichererbsen abgießen, gründlich in einem Sieb waschen und gut abtropfen lassen. Die Tomaten sollten ebenfalls gewaschen werden und anschließend in kochendes Wasser gegeben werden. Nach 1-2 Minuten können die Tomaten herausgenommen werden und kalt abgeschreckt werden. Nun lassen sie sich einfach häuten und anschließend vierteln. Der Ingwer wird auch geschält und fein geraspelt.

In einer beschichteten Pfanne kann das Öl erhitzt werden und die Zwiebeln können darin angebraten werden. Nachdem sie glasig sind wird der Knoblauch, der Koriander, der Cayennepfeffer und die Kurkuma in die Pfanne gegeben. Nach kurzer Zeit sind die Gewürze angeröstet und entfalten Ihre Aromen komplett. Jetzt können die Tomaten und die Kichererbsen hinzugegeben werden. Mit 200ml Wasser wird die Pfanne abgelöscht und anschließend alle Zutaten gut miteinander verrührt. Paprikapulver, Garam Masala und der Zitronensaft werden hinzugegeben und das Ganze bei geschlossenem Deckel für ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze geköchelt. Zum Schluss wird der Ingwer hinzu gegeben und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Eine leckere Schüssel mit Reis und Masala.

Lass es dir schmecken, deine Nina!

Hast du das Masala schon probiert? Dann schreib mir ein Kommentar oder eine Nachricht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s